Aktiv werden
Spenden
Das Gut
Geschichte
Das Gut heute
Gebäude Übersichtsplan
Unser Ziel
Angebote
Veranstaltungen, Location
Landwirtschaftliches
Förderverein
Aktuelles
Bildergalerie
Kontakt
Blog
SteinLandgutGewölbe
Die Geschichte des Rittergutes reicht zurück in das späte Mittelalter. Die Reste einer ehemaligen Burg, „Bergfried“ aus dem 14. Jh. sind bis heute im Kellergewölbe des Gutshauses zu sehen.

Alte Fundamente, verborgen unter dem mit Feldsteinen gepflasterten Innenhof und der (noch nicht wieder entdeckte) unterirdische Verbindungsgang zu der benachbarten Kirche (ehem. Basilika aus dem 12. Jh.) sprechen von einer bewegten Vergangenheit.

Die Chronik erwähnt 1361 die Familie von Barfus, die jedoch im 30- jährigen Krieg, der weite Landstriche verwüstete, ihren Untergang erfuhr. Neue Eigentümer des Gutes war die Familie von Schwerin und im 18. Jh. der Kammerjunker und spätere Oberhofmeister von König Friedrich I., Paul Anton von Kameke. Dieser errichtete 1712 im benachbarten Dorf Prötzel eine barocke Schlossanlage, deren Gartenanlagen neben den königlichen Parkanlagen die bedeutendsten von Brandenburg waren.
Geschichte



Wappen derer von Kameke

Wappen derer von Kameke